Objektbeschreibung

Bebauungssituation:

Bei Berücksichtigung der aktuell existierenden Nachbar-/Umgebungsbebauung sollte bei einer Neubebauung ein Baukörper mit zwei Vollgeschossen plus Dachgeschoss grund-sätzlich möglich sein. Neben einem kompakten Geschosswohnungsbau mit hochwertigen Eigentumswohnungen ist eine Bebauung mit Villenhälften/einem Dreispänner für diese exponierte Lage denkbar.

Bei einer Neubebauung könnte ein Baukörper von ca. 11 x 20 m mit zwei Vollgeschossen plus Dachgeschoss durchaus genehmigungsfähig sein. Eine finale Rechtssicherheit zur Bebauung lässt sich ausschließlich über einen Vorbescheid oder eine Baugenehmigung ermitteln!

Bestandsgebäude:

Massives Ein- bis Zweifamilienhaus, Baujahr 1930er Jahre mit ca. 270 m² Wohn-/Nutzfläche.

Das Gebäude verfügt über eine Grundfläche von ca. 11,20 x 8,20 m mit zwei Vollgeschossen sowie einem teilweise ausgebauten Dachgeschoss.

Das Gebäude ist weitestgehend im Zustand des Baujahres erhalten, lediglich die Öl-Zentralheizung wurde zu einem späteren Zeitpunkt, vermutlich in den 1990er Jahren eingebaut.

Das Haus verfügt über zeittypische Merkmale: Parkettböden im EG und OG, sprossenunterteilte Holzfenster, Fensterläden, Sollnhofener Platten im Eingangsbereich, etc. Eine Kernsanierung könnte das Gebäude in einem neuzeitlichen Glanz erstrahlen lassen.

Das Einfamilienhaus ist in unrenoviertem Originalzustand. Eine zeitgemäße Nutzung des Hauses setzt eine komplette Kernsanierung voraus, die insbesondere die Anlagentechnik, die Elektrik, die Sanitärinstallation, die Fenster, die Bodenbeläge und eine energetische Sanierung umfasst.

Die Käuferprovision beträgt 3,48 % des Kaufpreises inkl. gesetzl. MwSt. berechnet aus dem beurkundeten Kaufpreis.